Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Pettstadt im Landkreis Bamberg  |  E-Mail: gemeinde@pettstadt.de  |  Online: http://www.pettstadt.de

„Stadtradeln“ für den Klimaschutz

Stadtradeln

STADTRADELN Bamberg vom 7. bis 28. Mai:
Jubiläumsjahr: 10 Jahre STADTRADELN und 200 Jahre Fahrrad - Bamberg ist dabei – Anmeldebeginn ist ab sofort!

 

 

Bamberg Stadt und Landkreis werden sich vom 7. bis 28. Mai 2017 wieder am deutschlandweiten Wettbewerb STADTRADELN (www.stadtradeln.de) beteiligen. 2016 wurden auch in Bamberg erneut sämtliche Rekorde übertroffen. Zusammen sind die Bürgerinnen und Bürger in Stadt und Landkreis Bamberg beinahe 200.000 Kilometer geradelt. Dies sei nicht nur ein beeindruckendes Zeichen für den Klimaschutz sondern auch ein bedeutender Schritt in Richtung gesunde Mobilität, freuten sich Oberbürgermeister Andreas Starke und Landrat Johann Kalb. STADTRADEL-Stars sind in diesem Jahr erstmals der neue Leiter der Stadtwerke Bamberg Dr. Michael Fiedeldey sowie Bambergs Dritter Bürgermeister Wolfgang Metzner, der die Kampagne seit Jahren begleitet und unterstützt. Ab sofort können sich alle Radteams und interessierte Einzelpersonen unter www.stadtradeln.de zum STADTRADELN 2017 anmelden.

 

STADTRADELN feiert zudem Jubiläum: 2017 findet die Kampagne zum zehnten Mal statt. Mit Hilfe der Teilnehmerkommunen und zahlreichen Partnern und Unterstützern hat sich das STADTRADELN zu Deutschlands größter Fahrradkampagne entwickelt. Im vergangenen Jahr beteiligten sich nahezu 500 Kommunen, in denen rund 180.000 RadlerInnen mitmachten – das soll im Jubiläumsjahr übertroffen werden.

Zudem ist 2017 für das Fahrrad ein ganz besonders Jahr: Vor exakt 200 Jahren wurde es durch Karl Freiherr von Drais in Mannheim erfunden. Auch dieses Jubiläum wird beim STADTRADELN gefeiert!

 

In der Stadt Bamberg radelten im vergangenen Jahr insgesamt 794 aktive Teilnehmerinnen und Teilnehmer 125.551 Kilometer in drei Wochen und „ersparten“ der Umwelt so über 17 Tonnen CO2. Im Vorjahr fuhren 273 Radlerinnen und Radler in dieser Zeit 60.298 km und sparten so 8,7 Tonnen CO2 ein. Für den Landkreis Bamberg, der sich 2013 und 2016 beteiligte, traten 285 aktive Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Pedale und erstrampelten während des Aktionszeitraums in 23 verschiedenen Teams insgesamt 65.309 Kilometer, was einer CO2-Einsparung von 9.274 kg entspricht.

 

Erstmals nahmen 2016 auch fünf Bamberger Schulen an der Klimaschutzkampagne teil, nämlich das Dientzenhofer Gymnasium, Kaiser-Heinrich-Gymnasium, E.T.A. Hoffmann-Gymnasium, Franz-Ludwig-Gymnasium sowie die Mittelschule Gaustadt. Die 17 teilnehmenden Schulklassen mit den drei Lehrerteams radelten insgesamt 31.588 Kilometer - das sind über ein Viertel aller geradelten Kilometer in der Stadt.

 

Ziel von STADTRADELN ist es, den Radverkehr in Bamberg voranzubringen und viele Stadträtinnen und Stadträte, aber vor allem auch Bürgerinnen und Bürger für die Vorteile des Radfahrens im Alltag zu gewinnen. Bundesweit wird STADTRADELN vom Klima-Bündnis koordiniert, das größte kommunale Netzwerk zum Schutz des Weltklimas, dem der Landkreis Bamberg und die Stadt Bamberg seit 1992 angehören.

 

Beim STADTRADELN sollen sich Teams bilden und während des 21-tägigen Aktionszeitraums möglichst viele Kilometer beruflich sowie privat mit dem Fahrrad zurücklegen. Im Online-Radelkalender, einer internetbasierten Datenbank auf der Kampagnenwebsite, können sich die Teams und Radlerinnen und Radler registrieren und die geradelten Kilometer dann eintragen. Gesucht werden Deutschlands fahrradaktivstes Kommunalparlament und die fahrradaktivste Kommune.

 

Neu in diesem Jahr ist, dass Bamberg im Rahmen der Kampagne, die Meldeplattform

RADar! als zusätzliches Bürgerbeteiligungsinstrument anbietet: Beim STADTRADELN registrierte RadlerInnen haben die Möglichkeit, im Internet über den Online-Radelkalender oder direkt über die STADTRADELN-App Markierungen/Pins, z. B. für Schlaglöcher, Baumwurzeln, überflüssige Drängel- bzw. Umlaufgitter u. v. a. m., auf eine Straßenkarte zu setzen – wenn gewünscht inkl. Kommentar und Bild-Upload. Sofern die Pins auf dem entsprechenden Zuständigkeitsbereich gesetzt werden, gehen die Meldungen direkt an Stadt und Landkreis Bamberg und werden dort behandelt.

 

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr: 161 Millionen Tonnen, wovon alleine 149 Millionen aus dem Straßenverkehr kommen. Bereits 7,5 Millionen Tonnen Kohlendioxid ließen sich vermeiden, wenn nur 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt dem Auto gefahren würden. Oberbürgermeister Andreas Starke sowie Landrat Johann Kalb rufen alle Kommunalpolitiker sowie Bürgerinnen und Bürger auf, beim STADTRADELN für den Klimaschutz mitzuradeln und ein deutliches Zeichen für mehr Radverkehr zu setzen.

Unter www.stadtradeln.de ist ab sofort März der Link zur Registrierung freigeschaltet. Anmelden kann man sich auch direkt im Umweltamt der Stadt Bamberg (Jutta Neuner, Tel. 0951/871724, Mail: bamberg@stadtradeln.de.).

 

 

drucken nach oben

3827.jpg

Als Erster Bürgermeister heiße ich Sie auf der Internetseite der Gemeinde Pettstadt herzlich Willkommen.

__________________________________________________________________

 

1936.jpg

Gemeinde Pettstadt

Kirchplatz 10

96175 Pettstadt

Tel.: 09502 4906-0

E-Mail:gemeinde@pettstadt.de

__________________________________________________________________

sicherer externer Link im neuen Fenster: Facebook

Öffnungszeiten

Montag 09:00 bis 13:00 Uhr
Dienstag

09:00 bis 12:00 Uhr

15:00 bis 18:00 Uhr

Mittwoch 09:00 bis 13:00 Uhr
Donnerstag

09:00 bis 12:00 Uhr

15:00 bis 18:00 Uhr

Freitag 08:00 bis 12:00 Uhr

Mitteilungsblätter 2017 und Termine

Der neue Personalausweis

Link zum Personalausweisportal

Müllabfuhrkalender

auf der Homepage des Landkreises

Prospekte

Informationsbroschüren im Rathaus

Zahlreiche Ratgeber und Broschüren...

Adobe Acrobat Reader zum kostenlosen Download

Zum Öffnen von PDF-Dokumenten...